lions_Axel-Ebbecke-Heinrich-Muench-Marion-Woegler-2

Der 39. Löwe im Club

Heinrich Münch ist seit 12. Oktober Mitglied im LC Main-Kinzig Interkontinental.

Der hervorragend vernetze Umweltingenieur wurde im Rahmen des monatlichen Clubabends feierlich aufgenommen. „Mit seinen internationalen Kontakten und seinem Know-how zum Beispiel zur Wasseraufbereitung verstärkt Heinrich Münch unseren Club perfekt“, kommentierte P Marion Wögler die Neuaufnahme. Gründungspräsident Axel Ebbecke ließ es sich nicht nehmen, die ethischen Grundsätze der Lions persönlich zu verlesen.

lionsclub-mki-2-neue-mitglieder-2017-09-14

Zwei neue Lions verstärken den Club

Bei der Mitgliederversammlung im September hat der Lions Club Main-Kinzig Interkontinental Angelika Kretzschmar und Jochen Bühler feierlich in seine Reihen aufgenommen.

Angelika Kretzschmar ist selbstständige Optikermeisterin in Gründau, Jochen Bühler leitet die Philipp-Reis-Schule in Gelnhausen. Beide waren in den letzten Monaten Gäste auf Clubabenden und Veranstaltungen und zeigten sich begeistert vom ehrenamtlichen Engagement des Clubs. „Mit Angelika Kretzschmar und Jochen Bühler haben wir zwei weitere, starke Menschen aus der Region bei uns, die beruflichen Einsatz und gesellschaftliches Engagement miteinander verbinden wollen“, freute sich Präsidentin Marion Wögler. Die beiden „Neuen“ haben ihr Lieblingsprojekt im Club bereits gefunden: Sie werden sich an den Aktivitäten rund um den Adventskalender beteiligen.

lions-club-main-kinzig-unternehmerworkshop-log-bruchköbel2016_17

Unternehmensgründung im Unterricht

Seit sechs Jahren gründen die Schülerinnen und Schüler des Bruchköbler Lichtenberg-Oberstufen-Gymnasium im Leistungskurs PoWi Unternehmen – allerdings nur auf Papier als Businessplan. Mitglieder unseres Clubs vermitteln das Know-how dafür.

Jetzt haben wir die beiden besten Geschäftsideen aus dem letzten Schuljahr prämiert. In der Jury waren Schulleiterin Karin Rosbach, Axel Ebbecke und Heidi Bär vom LC Main-Kinzig Interkontinental sowie Hermann Köck von der Sparkasse Hanau – sie haben entschieden, dass es diesmal zwei erste Preise gibt: . „Wir haben zwei ganz unterschiedliche Geschäftsideen kennengelernt, die gleichermaßen innovativ sind, und die eine ist nicht besser als die andere“, begründete Axel Ebbecke als Juryvorsitzender die Entscheidung. Leon Kaldowski, Kristina Schweitzer, Michael Steinecker und Nicole Szczepanik haben sich gemeinsam eine „App-Entwicklungs GmbH“ ausgedacht. Mit ihrer Geschäftsidee wollen sie Menschen miteinander verbinden, die gemeinsam etwas unternehmen oder veranstalten wollen. Das Unternehmen „Win-Pol“ von Marc Neumüller, Jan Sawczyc und Yannick Zahner würde Fenster produzieren, die sich durch eingebaute Polfilter auf Knopfdruck verdunkeln lassen. Die drei jungen Tüftler wollen mit ihrer innovativen Idee den Markt für Rollläden und Jalousien aufmischen. Am Ende hielt jeder der sieben „Jungunternehmer“ einen Umschlag in der Hand, in den die Sparkasse Hanau Grimm-Schecks im Wert von jeweils 50 Euro gepackt hatte.

Der Unternehmer-Workshop am LOG ist eine 2011 begonnene Initiative des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental. Gründungspräsident Axel Ebbecke und seine Mitstreiter geben den Schülerinnen und Schülern mit Vorträgen und Workshops aus Disziplinen wie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung, Steuern, Vertragsrecht oder Vertrieb das Rüstzeug, um sich in die Rolle von Unternehmern zu begeben. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln in Arbeitsgruppen Ideen für Unternehmensgründungen und spielen diese in den von der Schule geforderten Businessplänen durch.

LC_MKKl_Sommer-Weihnachtsfreude_210717
Christian Kinner (hinten links) überreichte die Schecks an (von links) Heike Heil und Ellen Sommer (LaLeLu), Schulleiter Michael Neeb und den Fördervereinsvorsitzenden der Kreisrealschule Gelnhausen, Uwe Häuser, sowie an Michaela Primus (Prinz Löwenherz) und Karin Uffelmann und Peter Weingärtner vom Kinderhospizdienst der Malteser. Sabine Haupt vom „Gesprächsraum“ (rechts außen) hat das Adventskalenderprojekt mit einer großzügigen Gewinn-Spende unterstützt.

Weihnachtsfreude im Hochsommer

Vier weitere Organisationen bekommen eine Förderung vom Lions Club Main-Kinzig Interkontinental. Die Gelder sind mit dem Adventskalenderprojekt 2016 erlöst worden.

3.000 fließen Euro an den Kinderhospizdienst der Malteser Main-Kinzig-Fulda. Ein Scheck über 1.000 Euro geht an den Verein LaLeLu mit Sitz in Bruchköbel. Eine Zukunftsinvestition sind die 500 Euro, die an die Kreisrealschule in Gelnhausen gehen. Damit wird ein neues Schlagzeug für die nächsten Jahrgänge der Musikklassen finanziert. Ebenfalls 500 Euro erhält der Förderverein Prinz Löwenherz mit Sitz in Langenselbold. Er fördert die Arbeit am Kinderherzzentrum in Gießen.

Neuauflage ist in Arbeit

Der Förderverein des LC Main-Kinzig Interkontinental hat im letzten Jahr 6.000 Adventskalender verkauft und damit insgesamt 28.500 Euro erlöst. Derzeit laufen die Arbeiten für den Benefiz-Adventskalender 2017 an. Für die Neuauflage werden noch bis Mitte September interessante Gewinne und Unterstützer eingeworben. Der Club will mit der Aktion auch im dritten Jahr deutlich über 20.000 Euro für Kinder- und Jugendhilfeprojekte erwirtschaften. Interessenten, die den Kalender als Sponsor, mit einem Gutschein oder als Käufer unterstützen wollen, wenden sich an adventskalender@lions-mkk.de

 

SavetheDate_BlackandGold_251117

Motto-Kostümball “Black and Gold”

Goldmarie und Goldfinger, Golden Girls, Men in Black und viele andere geben sich ein Stelldichein

… beim Motto-Kostümball „Black & Gold“ des Fördervereins des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental.

Samstag, 25. November 2017 ab 19 Uhr in den Arkadensälen des Staatsparks Hanau-Wilhelmsbad*.

Sie sind ebenfalls sehr herzlich eingeladen!

Karten: 120,00 Euro inklusive Sektempfang Buffet und Getränke. Reservierungen sind ab sofort möglich, bitte reservieren Sie frühzeitig! Per Mail: blackandgold@lions-mkk.de oder telefonisch: 06051/883520

 *Adresse: Staatspark Wilhelmsbad, Parkpromenade 5, 63454 Hanau

lions-club-praesidentenuebergabe-marion-woegler-2017
Dem Vorstand gehören im aktuellen Lionsjahr an: Jan Ulrich Seeliger (Past President) Ludger Stüve (Vize Präsident) Friederike Ley (Secretary) Gerhard Heim (Schatzmeister) Andreas Plur (2. Vize Präsident) Zum erweiterten Vorstand gehören: Prof. Dr. Hans-Michael Ockenfels (Activities) Prof. Dr. K. Metzler-Müller, Alexander Wick (Aufnahmeausschuss) Dr. Hans Jürgen Möller (Mitgliederbeauftragter) Georg Sislak (IT) Christian Kinner (Presse) Thomas Stützer (Patenschaften) Axel Ebbecke (Intern. Beziehungen)

Gemeinsam. Weiter. Gehen.

Der LC Main-Kinzig Interkontinental hat eine neue Spitze. Jan Ulrich Seeliger hat den Staffelstab an Marion Wögler weitergegeben. Mit einer Küchenparty” im Restaurant Spessarttor haben der Past Präsident und die Mitglieder des Clubs die Präsidentin des Jahres 2017/18 ins Amt eingeführt.

„Gemeinsam. Weiter. Gehen.“, heißt das Motto der frischgebackenen Präsidentin, unter dem die 36 Mitglieder des Clubs sich in den nächsten 12 Monaten engagieren. Derzeit laufen die Vorbereitungen für den Benefizkalender „Advent im Kinzigtal“. Unter der Präsidentschaft Jan Ulrich Seeligers hat der Förderverein des Clubs mit dem zurückliegenden Kalender 28.500 Euro zugunsten von Kindern und Jugendlichen erlöst. „Die Latte liegt hoch, aber ich bin guter Dinge, dass wir auch in diesem Jahr einen ähnlich hohen Betrag erzielen werden“, meint Marion Wögler zuversichtlich. Weitere Projekte des Fördervereins des Clubs sind unter anderem die Ballnacht in Wilhelmsbad zugunsten der Stiftung Sporthilfe Hessen, der Neujahrsempfang in Gelnhausen – diesmal mit Bruder Paulus Terwitte als Gastredner – und eine Schmuckversteigerung in Kooperation mit dem Akademie Label der Staatlichen Zeichenakademie Hanau.

lions-club-praesidentenuebergabe-seeliger-marion-woegler-2017

LCMKI_SpendenuebergabeGN_11042017
Löwenstark: Der Lions Club Main-Kinzig Interkontinental unterstützt mit 28.500 Euro Kinder und Jugendliche in der Region. Reihe oben v.l.n.r.: Horst Wanik (Kreissparkasse), Robert Förchinger (Caritas), Salvador Cobos und Ulrike Alfers (Förderverein der Brentanoschule); Reihe unten v.l.n.r.: Brigitte Machnitzke (Frauenhaus), Dr. Esther Hansch (Förderverein Gelnhäuser Kindergärten), Marion Wögler, Jan Ulrich Seeliger und Christian Kinner (LC Main-Kinzig Interkontinental)

Gemeinsam stark für Kinder und Jugendliche

Viele Kindern und Erwachsene freuen sich aktuell über das gute Verkaufsergebnis des Benefiz-Adventskalenders „Advent im Kinzigtal“, den unser Förderverein auflegt.

  • Die Kinder im Frauenhaus Wächtersbach können sich demnächst als Holz-Bildhauer versuchen.
  • Die Kinder an der Brentanoschule in Altenhaßlau bekommen weiterhin kostenloses Frühstück in der Suppenküche der Schule.
  • Das Gelnhäuser JUKUZ Casino kann zusätzliche Honorarkräfte beschäftigen und sein Angebot für Jugendliche ausbauen.
  • Für alle Gelnhäuser Kindergartenkinder wird eine Kindertheateraufführung organisiert.
  • Für die „PuSch“-Klasse der Georg-Büchner-Schule in Erlensee sind zusätzliche Teamevents möglich.
  • Eine Gruppe geistig behinderter Mädchen kann, unterstützt von den Pädagoginnen der Lawine, ein weiteres Jahr Selbstbehauptung trainieren.
  • Der junge Waldkindergartenverein „Erlenwald e.V.“ aus Langenselbold bekommt eine Finanzspritze für die Aufbauphase.
  • Der Malteser Kinderhospizdienst und die Kreisrealschule Gelnhausen freuen sich ebenfalls über Spenden aus dem Kalender-Projekt.

Die Mitglieder des LC Main-Kinzig Interkontinental haben zwischen Langenselbold und Schlüchtern 6.000 Kalender verkauft, und damit einen Nettogewinn von 28.500 Euro für soziale Zwecke erlöst. „Wir haben in diesem Jahr noch einige Kalender mehr verkauft und damit auch mehr Geld eingenommen“, freut sich Lions-Präsident Jan Ulrich Seeliger. Sein Vorgänger, Christian Kinner, treibt das Kalenderprojekt im Club mächtig voran und weiß, dass viel ehrenamtliche Arbeit der Clubmitglieder darin steckt. „Bei allen Projekten, die wir unterstützen, ist ebenfalls erhebliches Engagement erforderlich. Das wollen wir mit den Spenden an die verschiedenen Organisationen würdigen und wertschätzen. Gemeinsam sind wir stark für die Kinder und Jugendlichen in der Region“, so Kinner.

Tatkräftige und ideenreiche Unterstützer des Adventskalenders sind der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Gelnhausen, Horst Wanik, und der Langenselbolder Rechtsanwalt und Notar Michael Frenzel denen der Club stellvertretend für alle Unterstützer für ihr Engagement dankt. Alle mit dem Kalenderprojekt entstehenden Kosten werden von Sponsoren getragen, so dass der Verkaufserlös in voller Höhe Kindern und Jugendlichen zugutekommt. Ein besonderer Dank gebührt dem Druck- und Pressehaus Naumann und der Redaktion der Gelnhäuser Neue Zeitung. Die GNZ ist seit der ersten Auflage Medienpartner des Benefiz-Adventskalenders.

 

lions-spende