Move to serve. – Lions Club Main-Kinzig Interkontinental

Unter diesem Motto engagieren sich die Mitglieder des LC Main-Kinzig Interkontinental ehrenamtlich für das Gemeinwohl. Mit gemeinschaftlichen Aktivitäten wie Benefizveranstaltungen, Sammel-, Spenden- oder Verkaufsaktionen sowie durch Vorträge verfolgen wir das in der Satzung unseres Clubs formulierte Ziel, der Allgemeinheit zu dienen.

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf unserer Website über unseren Club und unsere Aktivitäten zu informieren und freuen uns, wenn viele Menschen unsere Projekte mit ihren Möglichkeiten unterstützen und unsere Veranstaltungen besuchen.

Alle Veranstaltungen, Vorträge und allgemeine Informationen rund um Lions finden Sie unter Termine und unter Aktuelles.


Werner D'Inka -  Frankfurter Allgemeine Zeitung

Neujahrsempfang am 18. Januar 2019

im Main-Kinzig-Forum, Gelnhausen

Werner D’Inka
Europas Zukunft: Populismus statt Wertegemeinschaft ?

Werner D’Inka ist seit 2005 Mitherausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Nebenbei übernimmt Werner D’Inka regelmäßig Lehraufträge an den Universitäten Gießen und Siegen. 2016 erhielt er den hessischen Journalistenpreis. Und wenn es die Zeit zulässt, betätigt er sich als „kulinarischer Buchautor“, der humorvoll über diverse uns lieb gewordenen Ess- und Trinkgewohnheiten zu berichten weiß.

Werner D’Inka wurde am 16.November 1954 in Freiburg im Breisgau geboren.  Er begann seine jorunalistische Tätigkeit 1980 bei der F.A.Z.  1991 wurde er  zum Chef vom Dienst berufen.  Seit 2005 ist er einer von vier Herausgebern.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Der Club bittet seine Gäste um eine freiwillige Spende zugunsten des Kinder-Palliativteams Südhessen.

Das Kinder-Palliativteam Südhessen wurde 2012 von Ärzten gegründet. Es unterstützt Familien mit unheilbar kranken Kindern und Jugendlichen. Es ermöglicht den Familien die verbleibende Zeit gemeinsam zu Hause zu verbringen. www.kinderpalliativteam-suedhessen.de

Für alle, die vorab spenden möchten:

Förderverein Lions Club Main-Kinzig Interkontinental e. V.
IBAN DE84 5065 0023 0000 1038 87 | Verwendungszweck: «Neujahrsempfang 2019»

Besuch in Istanbul: Mitglieder des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental und des Rotary Club Istanbul Bosporus.
Besuch in Istanbul: Mitglieder des Lions Club Main-Kinzig Interkontinental und des Rotary Club Istanbul Bosporus.

Partnerschaft mit Rotary Club Istanbul Bosporus beschlossen

Auf den ersten Blick mehr als ungewöhnlich, dass ein Lions Club eine Partnerschaft mit einem Rotary Club beschließt. Und dann ist es auch noch ein Rotary Club aus Istanbul, dem wirtschaftlichen Zentrum der Türkei. Auf der politischen Ebene herrscht eher Eiszeit zwischen Deutschland und der Türkei, doch dafür, dass sich der Lions Club Main Kinzig Interkontinental jetzt mit dem türkischen Rotary Club Istanbul Bosporus verpartnert, gibt es gute Gründe. Deutschland ist weiterhin einer der größten Handelspartner der Türkei und in Istanbul halten sich viele Vertreter deutscher Firmen auf. Im deutschsprachigen Rotary Club Istanbul Bosporus haben sich Führungskräfte deutscher Unternehmen und Organisationen zusammengeschlossen, die in der Türkei tätig sind. Lions-Präsident Ludger Stüve hat diesen Club bereits vor einigen Jahren kennenlernen dürfen. In der Zwischenzeit hat es mehrere Begegnungen der beiden Clubs gegeben. „Als Ergebnis ist festzuhalten, dass die Chemie zwischen uns stimmt. Daher ist es nur logisch, jetzt auch offiziell eine Partnerschaft einzugehen“, so Stüve. Der Rotary Club Istanbul Bosporus hatte per Mitgliedervotum bereits zugestimmt, jetzt haben auch die Mitglieder des LC Main-Kinzig Interkontinental bei ihrer Mitgliederversammlung die Partnerschaft beschlossen. Der persönliche Meinungsaustausch und das gegenseitige Kennen- und Verstehenlernen sollen im Vordergrund stehen. In einem schwierigen politischen Umfeld stellen sich zwei unterschiedliche Clubs aus verschiedenen Kulturkreisen der Herausforderung eines partnerschaftlichen Miteinanders.

Titelbild Lions-Adventskalender 2018

Benefiz-Adventskalender ist ausverkauft

Unser Benefiz-Adventskalender ist seit dem 22. November ausverkauft!

Wir danken allen, die mitgeholfen haben: Den Sponsoren, unserem Medienpartner GNZ (Gelnhäuser Neue Zeitung), der Stadt Gelnhausen, besonders dem Team der Tourist-Information, dem Main-Kinzig-Kreis, den rund 70 Verkaufsstellen und natürlich allen, die einen oder mehrere Kalender gekauft haben!

Ob Ihr Kalender gewonnen hat, lesen Sie seit dem 1. Dezember täglich in der GNZ und hier

 

 

Alle Newsmeldungen finden Sie hier.